Menu Close

Going nuclear

Nano Seconds

Die gezeigten digitalen Kollagen bestehen in der Regel aus einer dokumentarischen Aufnahme, historischer Kernexplosionen, die, dank einer Spezialkamera, die ersten Nano-Sekunden der sich ausbreitenden Energie sichtbar werden lassen und zufälligen Schnappschüssen, die eine Beziehung zum Hier und Jetzt schaffen. Der eingefrorene Moment, der nur Nano-Sekunden dauert, ist quasi Zeuge einer Welt, die es danach so nicht mehr geben dürfte. Eine Nano-Sekunde entsprichet 0,000 000 001 Sekunden.

Es ist nicht beabsichtigt, den Prozess einer Kernexplosion in irgend einer Weise realistisch zu simulieren. Vielmehr ist der gedankliche Prozess entscheidend, aus der Vielzahl der möglichen Manipulationsmöglichkeiten von Bildpixeln im virtuellen Raum, Realität und Fiktion der Fotografie neu zu überdenken. 

Nano Seconds

Simulation of nuclear fireball in my garden - one nano-second after nuclear ignition . Fotoprint on Dibond. 90 x 120 cm 2015

Im Autospiegel

 

 

Digitale Bildbearbeitung

90 x 120 cm

2016

Nuclear Paintings

 ‘Nuclear Paintings’ unterscheiden sich von ‘Nano Seconds’ dadurch, dass bei der Bildbearbeitung verstärkt auf eine malerische Semantik gesetzt wird. Unterschiede zur Serie ‘Nano-Seconds’ zeigen sich oft erst auf den zweiten Blick.